Eilmeldung

Eilmeldung

UN Generalsekretär gedenkt Opfer von Tunis

UN Generalsekretär Ban Ki Moon, seine Frau und der Präsident der Weltbank Jim Yong Kim legten in Tunis in Gedenken an die 22 Opfer des Anschlages vom

Sie lesen gerade:

UN Generalsekretär gedenkt Opfer von Tunis

Schriftgrösse Aa Aa

UN Generalsekretär Ban Ki Moon, seine Frau und der Präsident der Weltbank Jim Yong Kim legten in Tunis in Gedenken an die 22 Opfer des Anschlages vom März 2015 einen Kranz nieder. Es sind diverse politische Treffen geplant, neben dem tunbesischen Präsidenten auch mit dem Quartett für den nationalen Dialog, das 2015 den Friedensnobelpreis gewonnen hat.

Am 18. März 2015 überfielen Terroristen das Nationalmuseum von Bardo. Gegen Mittag eröffneten zwei Männer auf dem Vorplatz des Museums das Feuer, die Bewaffneten verfolgten die Flüchtenden in das Gebäude. Es kam zu einer vierstündigen Geiselnahme, bei der insgesamt 24 Menschen getötet wurden, darunter beide Attentäter, nachdem tunesischen Polizeieinheiten das Gebäude gestürmt hatten. Die Terrorgruppe “Islamischer Staat“bekannte sich zu dem Attentat.

Für die tunesische Kulturministerin ist und bleibt das Bardo Museum ein Ort besonderer Bedeutung:

“Das Bardo Museum ist sehr symbolträchtig für uns Tunesier. Unglücklicherweise hatten wir genau hier diesen Überfall der Terroristen. Aber wir haben der Opfer gedacht, und wir haben uns entschiedenn, weiter Veranstaltungnen zu machen im Bardo und unseren anderen tunesischen Museen. Das ist unsere Art, unsere Kultur und unsere Art zu leben zu verteidigen.”