Eilmeldung

Eilmeldung

Reparaturen am Brüsseler Flughafen könnten Monate dauern

Der Flughafen von Brüssel wird entgegen ersten Ankündigungen auch am Mittwoch noch geschlossen bleiben. Eine vor dem Gebäude in Zelten eingerichtete

Sie lesen gerade:

Reparaturen am Brüsseler Flughafen könnten Monate dauern

Schriftgrösse Aa Aa

Der Flughafen von Brüssel wird entgegen ersten Ankündigungen auch am Mittwoch noch geschlossen bleiben. Eine vor dem Gebäude in Zelten eingerichtete provisorische Abfertigungszone ist für den Betrieb noch nicht bereit. Der Flughafen soll damit gut 20 Prozent seiner normalen Kapazität erreichen.

“Es geht um ganz praktische Dinge. Was wohin gehört, welche Dinge wir brauchen, das waren die Fragen in den ersten Tagen”, so Flughafensprecherin Anke Fransen. “Jetzt geht es um die Menschen. Ob sie jetzt bereit sind, wieder zur Arbeit zu kommen, wie sie reagieren werden, wenn sie hier sind. Denn für viele wird es das erste Mal seit dem Anschlag sein.”

Für die Flugesellschaft Brussels Airlines, die zu 45 Prozent zur Lufthansa gehört, bedeutet der Ausfall ihres Drehkreuzes einen Schaden von gut fünf Millionen Euro pro Tag.

Die Instandsetzung der eigentlichen Abflughalle könnte laut der Flughafenleitung noch Monate dauern. Bilder vom Tag nach den blutigen Anschlägen am vergangenen Dienstag, die von belgischen Medien stammen, zeigen das Ausmaß der Zerstörung an der Einrichtung und Gebäudetechnik.

Die belgischen Behörden korrigierten die Zahl der Getöteten unterdessen auf 32 herunter. Drei Opfer seien aufgrund doppelter Staatsangehörigkeit zweimal gezählt worden. Etwa die Hälfte der Opfer waren Ausländer. Dazu kommen drei Tote Attentäter selbst.

Das Chaos und die Behinderungen in Brüssel lösen sich insgesamt nur langsam auf. Auch die Metro hat ihren Betrieb noch nicht voll wieder aufgenommen. Am Mittwoch sollen rund 39 der 69 Stationen öffnen, aber nur tagsüber. Die Station im Problemviertel Molenbeek, in das auch die Spuren der Brüssel-Attentäter unter anderem führen, bleibt am Mittwoch noch geschlossen.