Eilmeldung

Eilmeldung

Auf keinen Fall Türkei - die Flüchtlinge von Chios

Zwischen Verzweiflung, Hoffnung und Wut – in Chios und anderen griechischen Lagern treibt die Menschen die Angst vor der Rückkehr in die Türkei um

Sie lesen gerade:

Auf keinen Fall Türkei - die Flüchtlinge von Chios

Schriftgrösse Aa Aa

Zwischen Verzweiflung, Hoffnung und Wut – in Chios und anderen griechischen Lagern treibt die Menschen die Angst vor der Rückkehr in die Türkei um, sie haben Angst vor gewaltsamer Deportation und vor der Unsicherheit, was sie in der Türkei erwarten könnte. 1500 Flüchtlinge und Migranten haben Chios nach dem Stichtag erreicht, sie haben keine Chance, in der EU zu bleiben, geschweige denn ihre Zielländer zu erreichen.

Ein Flüchtling macht klar: “Deportation ist ein großer Fehler, wir haben viel riskiert um hierher zu kommen, gerade mit der Überfahrt von der Türkei nach Griechenland. Wir haben bis hierher teuer bezahlt, wir können nicht zurück. Und wir würden die Reise immer wieder machen, immer wieder, denn wir flüchten, um unser Leben zu retten. Nicht die Türkei, nicht Griechenland. Wir gehen nach Deutschland.”

Mehrere Hundert Menschen haben nach den gewalttätigen Auseinandersetzungen in letzten Nacht das Lager verlassen und sind mit ihrer Habe 10 Kilometer zum Hafen gelaufen. Noch immer hoffen sie auf eine Fähre die sie zum Festland und damit ihrem Ziel etwas näher bringt.