Eilmeldung

Eilmeldung

Einen Tick weniger Arbeitslose in der Eurozone

In der Eurozone hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt leicht verbessert. Im Februar sei die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte auf 10,3 Prozent

Sie lesen gerade:

Einen Tick weniger Arbeitslose in der Eurozone

Schriftgrösse Aa Aa

In der Eurozone hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt leicht verbessert. Im Februar sei die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte auf 10,3 Prozent gefallen, so die Statistikbehörde Eurostat. Volkswirte
waren nicht überrascht. Allerdings hatte sie im Vormonat
bei revidierten 10,4 Prozent gelegen, nachdem zunächst ein Wert von
10,3 Prozent ermittelt worden war. In absoluten Zahlen fiel die Arbeitslosigkeit im Februar zum Vormonat
um 39.000 auf 16,634 Millionen. Im entsprechenden Vorjahresmonat
waren es 1,303 Millionen mehr gewesen.

Von den Euroländern meldeten Deutschland – 4,3 Prozent – und
Malta – 5,1 Prozent – nach der europäischen Berechnungsmethode die
niedrigste Arbeitslosenquoten. Die höchsten Arbeitslosenquoten im
Euroraum haben Griechenland – jüngste Daten vom Dezember: 24,0
Prozent – und Spanien – 20,4 Prozent.

su mit dpa