Eilmeldung

Eilmeldung

Operation zur Befreiung Mossuls beginnt - Euronews Reporter vor Ort

Euronews Korrespondent Mohammed Shaikhibrahim berichtet aus dem Gebiet um das nordirakische Mossul; eine Operation zur Befreiung des strategisch

Sie lesen gerade:

Operation zur Befreiung Mossuls beginnt - Euronews Reporter vor Ort

Schriftgrösse Aa Aa

Euronews Korrespondent Mohammed Shaikhibrahim berichtet aus dem Gebiet um das nordirakische Mossul; eine Operation zur Befreiung des strategisch wichtigen Dorfes Al Nasr vom ISIL hat begonnen. Die irakische Armee geht vor, bekommt dabei Unterstützung durch kurdische Peschmerga, die das Dorf und die ISIL Stellungen mit Drohnenunterstützung aufklären. ISIL setzte bei der Verteidigung unter anderem auf sechs Selbstmordattentäter, die mit ihren Autobomben die angreifenden Truppen aufzuhalten versuchten. Die Peschmerga Truppen stehen in der ersten Verteidigungslinie, um die Angreifenden Iraker notfalls unterstützen zu können. In diesem Moment geraten die Unterstützer selbst unter Beschuss, Mörsergranten schlagen in kurzen Abständen in nächster Nähe ein, alle müssen Deckung suchen, aber auch die Peschmerga Baracken liegen unter Feuer. Ein Offizier der Peschmerga Offizier erläutert die Lage:

“Als ihr hier heute angekommen seid um zu berichten war die Lage hier vor Ort noch sicher, wir lagen noch nicht unter Beschuss, aber wie man sieht kann ISIL ein Ziel sehr schnell erfassen, das Kamerateam war bene noch dort, aber glücklicherweise sind alle unverletzt..”

Euronews Korrespondent Mohammed Shaikhibrahim über den Kampf um Al Nasr:
ISIL hat Minen gelegt und die Häuser des Dorfes sind durch Tunnel miteinander verbunden, das ist eine große Herausforderung für die irakischen Kräfte und macht die Eroberung sehr schwierig. Es dauert länger als gedacht Al Nasr einzunehmen und unter sichere Kontrolle zu bringen.”