Eilmeldung

Eilmeldung

Panama Papers sind keine Überraschung

Ein Datenleck von historischem Ausmaß bei einer Anwaltskanzlei aus Panama sorgt für Schlagzeilen. Und es offenbart, wie leicht Mächtige und Reiche

Sie lesen gerade:

Panama Papers sind keine Überraschung

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Datenleck von historischem Ausmaß bei einer Anwaltskanzlei aus Panama sorgt für Schlagzeilen. Und es offenbart, wie leicht Mächtige und Reiche mithilfe von Briefkastenfirmen Steuern sparen können. Wir sprachen mit Carl Dolan von der Organisation Transparency International.

euronews:
“Herr Dolan, sind Sie von den Enthüllungen überrascht?”

Carl Dolan:
“Es überrascht niemanden, der gegen Korruption kämpft. Untersucht man beispielsweise das Finanzgebaren eines nigerianischen Ölministers, eines russischen oder ukrainischen Oligarchen, oder krimineller Banden, folgt man der Spur des Geldes, gerät man irgendwann in eine Sackgasse. Üblicherweise ist das ein geheimes Unternehmen, das durch eine geheime Rechtssprechung geschützt ist, oder es handelt sich um ein Steuerparadies irgendwo auf einer kleinen Insel.”

euronews:
“Sind die Enthüllungen eine gute Nachricht im Kampf gegen Geldwäsche, Steuerflucht und Korruption?”

Carl Dolan:
“Was man kurz nach den Enthüllungen zu hören bekommt, sind die üblichen Verurteilungen und Standpauken der Regierungen und Politiker überall auf der Welt. Wir kennen das im Zusammenhang mit vor einigen Jahren erfolgten Enthüllungen über Briefkastenfirmen oder mit der Luxleaks-Affäre. Reformen aber gab es nur wenige.”

euronews:
“Was erwarten Sie von den EU-Mitgliedsstaaten? Was muss geschehen?”

Carl Dolan:
“Zuallererst muss das Verzeichnis der Nutznießer von Briefkastenfirmen öffentlich gemacht werden. Das geht ohne weiteres. Zweitens muss die geheime Jurisdiktion Panamas, der britischen Jungferninseln, des Bundesstaates Delaware in den USA unter die Lupe genommen werden. Es sollte ihnen klargemacht werden, dass sie entweder ihre Informationen öffentlich machen und mit uns teilen, oder mit Sanktionen und Einschränkungen der Handelsabkommen rechnen müssen, die wir mit ihnen haben.”

euronews:
“Auf der Liste ist kein Name aus den USA zu finden. Ist der Kampf gegen Geldwäsche und Korruption in den USA erfolgreicher?”

Carl Dolan:
“Der Grund dafür, dass nur wenige Namen aus den USA auftauchen, ist meiner Meinung nach der, dass es einige Bundesstaaten gibt, deren Gesetze zu den geheimsten der Welt zählen: Delaware, Nevada, Wyoming. Dort ist es sehr leicht, sehr einfach, eine Firma zu gründen, mit deren Hilfe Korruption und andere Verbrechen leicht und wirksam versteckt werden können.”