Eilmeldung

Eilmeldung

"Panama-Papiere": Ohne Banken hätten die Kunden Mossack Fonseca wohl nicht in Scharen gefunden

Ohne sie hätten die Kunden die diskreten Briefkastenfirmen-Spezialisten von Mossack Fonseca in Panama wohl nicht in Scharen gefunden: Rund 500 Banken

Sie lesen gerade:

"Panama-Papiere": Ohne Banken hätten die Kunden Mossack Fonseca wohl nicht in Scharen gefunden

Schriftgrösse Aa Aa

Ohne sie hätten die Kunden die diskreten Briefkastenfirmen-Spezialisten von Mossack Fonseca in Panama wohl nicht in Scharen gefunden: Rund 500 Banken rund um den Globus sind nach den “Panama Papieren” unter Verdacht, ihren Kunden beim Steuerhinterziehen geholfen zu haben.

Meinung

Natürlich steht das Gespenst einer weitergehenden Verwicklung an dem im Raum, was man als Schatten-Wirtschaft bezeichnet

Credit Suisse und HSBC, zwei der größten Vermögensverwalter der Welt, haben sich bereits davon distanziert – hilft nichts, sie stehen mit auf der ""ICIJ "" -Liste der Top-Briefkastenfirmen-Vermittler, wie auch UBS oder Sociêtê Generale.

Matthew Beesley, Vermögensverwaltung Henderson Global Investors, London:

“Was man sagen sollte – im Moment gibt es keine Hinweise darauf, dass HSBC, Credit Suisse oder andere Banken mit unangemessenem Verhalten in Panama in Verbindung stehen. Aber natürlich steht das Gespenst einer weitergehenden Verwicklung an dem im Raum, was man als Schatten-Wirtschaft bezeichnet. In der Vergangenheit sind Banken bestraft worden, weil sie Einzelpersonen und Unternehmen unterstützt und angestiftet haben, ihre individuell fälligen Steuern nicht in voller Höhe zu entrichten.”

So zahlte etwa die UBS in den vergangenen sieben Jahren rund 950 Millionen Euro, damit Ermittlungen wegen versteckten Gelder auf Schweizer Bankkonten in den USA und im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen zu den Akten gelegt werden.

Neben der Creme de la Creme der internationalen Vermögensverwaltungs-Finanzhäuser stehen auch mindestens 28 deutschen Banken auf der Liste der Top-Briefkastenfirmen-Vermittler des Recherche-Konsortiums ICIJ, darunter sechs der sieben größten Kreditinstitute.

Die zehn aktivsten internationalen Häuser:

*Experta Corporate and Trust Services

*Banque J. Safra Sarasin (Luxembourg) S.A

*Credit Suisse Channel Islands Limited

*HSBC Private Bank (Monaco) S.A

*HSBC Private Bank (Suisse) S.A

*UBS AG (succ Rue du Rhône)

*Coutts & Co Trustees (Jersey) Limited

*Société Générale Bank & Trust Luxembourg

*Landsbanki Luxembourg S.A

*Rothschild Trust Guernsey Limited

Stilblüte am Rande: Die Société Générale, eine der wichtigsten Geschäftsbanken Frankreichs, kam nach der Datenauswertung auf 979 vermittelte Offshore-Unternehmen, geschaffen mithilfe von Mossack Fonseca.

Die Bank dazu: Man habe eine “eine vorbeugende Politik im Hinblick auf die Bekämpfung von Betrug und Steuerflucht.”

su mit dpa, Reuters