Eilmeldung

Eilmeldung

Anschläge in Paris und Brüssel: Weitere Festnahmen und Anklagen

Die Polizei in Brüssel hat drei Personen verhaftet, die mit den islamistischen Paris-Anschlägen vom vergangenen November zu tun haben könnten. Das

Sie lesen gerade:

Anschläge in Paris und Brüssel: Weitere Festnahmen und Anklagen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Polizei in Brüssel hat drei Personen verhaftet, die mit den islamistischen Paris-Anschlägen vom vergangenen November zu tun haben könnten. Das teilte die belgische Staatsanwaltschaft mit. Die Männer wurden bei einer Hausdurchsuchung im Brüssler Vorort Uccle festgenommen.

Im Zusammenhang mit den Anschlägen in Brüssel wiederum haben die belgischen Behörden am Samstag in der Brüssler Gemeinde Etterbeek eine Wohnung durchsucht, die den Attentätern von Brüssel als Unterschlupf gedient haben könnte. Waffen oder Sprengstoff wurden nicht gefunden. Allerdings haben die Behörden heute zwei Männer angeklagt, die mit der Anmietung der Wohnung und den Anschlägen zu tun haben könnten. Sie werden unter anderem terroristischer Morde beschuldigt. Bei den beiden soll es sich Medienberichten zufolge um Brüder handeln. Die Ermittler gaben die Namen Smail F. und Ibrahim F. bekannt, sagten aber nicht, wann und wo sie festgenommen wurden.

Bereits am Freitag waren im Zusammenhang mit den Anschlägen von Brüssel vier Männer verhaftet worden. Unter ihnen war auch Mohamed Abrini, der Mann mit dem Hut. Er soll sowohl in die Anschläge von Paris als auch in die in Brüssel verwickelt sein.