Eilmeldung

Die 5 ungewöhnlichsten Fragen an Putin - und seine Antworten

Beim Direkten Draht mit Wladimir Putin geht es nicht nur um Syrien und die Außenpolitik Russlands. Es gibt auch Fragen zu den unbezahlten Löhnen in

Sie lesen gerade:

Die 5 ungewöhnlichsten Fragen an Putin - und seine Antworten

Schriftgrösse Aa Aa

Beim Direkten Draht mit Wladimir Putin geht es nicht nur um Syrien und die Außenpolitik Russlands. Es gibt auch Fragen zu den unbezahlten Löhnen in den Fischfabriken oder zum schlechten Zustand der russischen Straßen, die die Bürger in diesem Jahr auch über eine App als Video einreichen konnten.

Die fünf verrücktesten Fragen

Da einige der Fragen im “Direkten Draht” eher langatmig waren, geben wir sie zusammengefasst wieder.

1) Im vergangenen Jahr sind Sie gefragt worden, ob Sie Obama retten würden, wenn er kurz vor dem Ertrinken stünde. Jetzt stellen wir Ihnen die Frage: Wenn sich Poroschenko und Erdogan gleichzeitig ertränken wollten, wen würden Sie zuerst retten?

Wladimir Putin:
Wenn sich jemand umbringen will, kann man ihn nicht retten. Aber man kann immer eine helfende Hand der Freundschaft ausstrecken, wenn der andere gewillt ist, diese entgegenzunehmen.

2) Wir haben erfahren, dass Ihre Ex-Frau wieder glücklich verheiratet ist. Werden Sie uns bald eine neue First Lady vorstellen?

Wladimir Putin:
Meine Ex-Frau und ich haben ein weiterhin ein gutes Verhältnis. Ich kann Ihnen sagen, dass ihr Leben in Ordnung ist und mein Leben ist auch in Ordnung. Vielleicht werde ich eines Tages ihre Neugier befriedigen können. Sie wählen den Präsidenten und den Ministerpräsidenten, um zu arbeiten, nicht um ihr Privatleben zu erzählen.

3) Wenn Sie krank werden, nehmen Sie russische Medikamente ein oder aus dem Ausland importierte?

Wladimir Putin:
Ich betreibe Vorsorge und versuche, nicht krank zu werden. Ich treibe Sport und versuche mich, in Form zu halten. Ich lasse mich impfen, zum Beispiel gegen Grippe. Und wenn ich krank werde, nehme ich, was die Ärzte mir verschreiben: sowohl russische als auch im Ausland hergestellte Medikamente, aber immer die billigeren.

4) Wenn Sie drei Wünsche frei hätten, wie beim Goldfisch in Puschkins Geschichte, welche Wünsche wären das?

Wladimir Putin:
Man kann sich nur auf sich selbst verlassen. Man muss arbeiten und darf sich nicht auf den Goldfisch verlassen.

5) Fluchen Sie oder benutzen Sie Schimpfwörter? Und wenn ja, mit wem?

Wladimir Putin:
Ich muss zugeben, dass ich fluche und auch Schimpfwörter benutze. Aber nur gegen mich selbst. Das gehört zum russischen Erbe und zur Tradition. Ob ich auch mit meinen Untergebenen schimpfe? Ja, aber nur, wenn ich wütend auf mich selbst bin.