Eilmeldung

Eilmeldung

Direkter Draht beim russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat im “Direkten Draht” wieder Fragen seiner Landsleute beantwortet.: Hierbei konnten sich die Russen per

Sie lesen gerade:

Direkter Draht beim russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin.

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Präsident Wladimir Putin hat im “Direkten Draht” wieder Fragen seiner Landsleute beantwortet.: Hierbei konnten sich die Russen per Telefon direkt zum sich volksnah gebenden Politiker durchstellen lassen.

Eine 1000-Personen starke Crew hatte allerdings die live Beteiligten aus rund drei Millionen Fragen vorselektiert.

So wollten viele Bürger wissen, wie Putin die Lage in Syrien einschätze:

“Dieser Konflikt ist nicht nur militärisch zu lösen sondern vor allen Dingen am Verhandlungstisch.
Im Rahmen der Verfassung müssen Neuwahlen stattfinden und so muss die Krise diplomatisch beendet werden.”

Es wurde bei der 14.Ausgabe dieser präsidialen Call-In-Shows auch privat: So erwähnte eine Zuschauerin zum Beispiel, dass seine Ex-Frau ja wieder verheiratet sei und wann denn sein Volk die neue First Lady kennenlernen könnte. Darauf allerdings blieb Putin die Antwort schuldig und erwähnte nur, dass er glücklich mit seiner jetzigen Lebenssituation sei.

Ein zwölfjähriges Mädchen fragte, wem er das Leben retten würde wenn Poroschenko und Erdogan vor seinen Augen ertrinken würden.

“Wenn sich jemand freiwillig dazu entschließen würde, zu sterben, ist es unmöglich ihn zu retten. Aber wir können unseren Freunden sicherlich eine Hand reichen, falls sie es denn wollen.”

In drei Stunden und 40 Minuten Präsidenten-Talk hat Putin mehr als “75 Fragen beantwortet”: