Ägypten: Proteste gegen Abtretung von Inseln

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Ägypten: Proteste gegen Abtretung von Inseln

<p>Tausende Demonstranten haben in mehreren ägyptischen Städten wie Kairo gegen die von Präsident Abdel Fattah al-Sisi geplante Abtretung zweier Inseln im <a href="http://de.euronews.com/2016/04/08/aegypten-und-saudi-arabien-wollen-sich-mit-einer-bruecke-enger-verbinden/">Roten Meer an Saudi-Arabien</a> protestiert. Dabei forderten sie unter anderem den Sturz Al-Sisis. In Kairo setzten Sicherheitskräfte Tränengas ein, um die Demonstranten zu zerstreuen.</p> <p>Die strategisch wichtigen Inseln Tiran und Sanafir sollen Saudi-Arabien überlassen werden. Sie standen seit 1950 unter Aufsicht Ägyptens. Kritiker erklärten, Al-Sisi habe sie im Gegenzug für Gelder aus Saudi-Arabien abgegeben. Der Präsident bestreitet das. Während der Proteste wurden über 110 Menschen festgenommen.</p> <p>Demonstrant Abdullah Ezzat sagte in Kairo:</p> <p>“Die Inseln sind zu 100 Prozent ägyptisch, und das belegen auch Dokumente. Dies ist wohl das erste Mal, dass jemand versucht zu beweisen, dass diese Inseln ausdrücklich nicht ihm gehören.” </p> <p>Die Demonstranten waren einem Online-Aufruf von Aktivisten und der verbotenen islamistischen Muslimbruderschaft gefolgt. Sie skandierten unter anderem regierungsfeindliche Parolen des Aufstands vor fünf Jahren, während dessen der langjährige Präsident Husni Mubarak stürzte. </p> <p>Seitdem Al-Sisi an der Macht ist ist, sind <a href="http://de.euronews.com/2016/02/12/aegypten-aerzte-protestieren-gegen-polizeigewalt/">Demonstrationen in Ägypten</a> eine Seltenheit. Sie müssen vorab von der Polizei genehmigt werden.</p>