Eilmeldung

Eilmeldung

Obama beginnt Besuch in Saudi-Arabien

Zum Auftakt einer sechstägigen Reise in den Nahen Osten und nach Europa ist US-Präsident Barack Obama in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad

Sie lesen gerade:

Obama beginnt Besuch in Saudi-Arabien

Schriftgrösse Aa Aa

Zum Auftakt einer sechstägigen Reise in den Nahen Osten und nach Europa ist US-Präsident Barack Obama in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad eingetroffen.

Saudi-Arabien ist seit Jahrzehnten wichtigster US-Verbündeter in der arabischen Welt. Zuletzt galt das Verhältnis jedoch wegen des von Washington vorangetriebenen Atomabkommens mit dem Iran als angespannt. Riad lehnt das Abkommen ab und wirft Teheran vor, die Region zu destabilisieren.

Der saudische Monarch Salman empfing Obama im Königspalast zunächst zu einem Gespräch hinter verschlossenen Türen. Im Zentrum der Unterredung sollten neben den zerrütteten saudisch-iranischen Beziehungen auch das Vorgehen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat sowie die Bürgerkriege in Syrien und im Jemen stehen.

Bereits im Vorfeld des Treffens hatten sich die USA und die Golfstaaten auf gemeinsame Patrouillen vor der jemenitischen Küste geeinigt. Dadurch sollen Waffenlieferungen des Irans an die Huthi-Rebellen im Jemen gestoppt werden.

Obama wird am Donnerstag in Riad als erster US-Präsident an einem Gipfeltreffen des Golf-Kooperationsrates teilnehmen, einem Zusammenschluss der Golfstaaten.