Eilmeldung

Eilmeldung

Pilotin Sawtschenko: Ukraine und Russland planen offenbar Gefangenenaustausch

In den Fall der ukrainischen Pilotin Nadja Sawtschenko kommt Bewegung. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sagte, er habe den Eindruck, mir

Sie lesen gerade:

Pilotin Sawtschenko: Ukraine und Russland planen offenbar Gefangenenaustausch

Schriftgrösse Aa Aa

In den Fall der ukrainischen Pilotin Nadja Sawtschenko kommt Bewegung. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sagte, er habe den Eindruck, mir Russland die Bedingungen für ihre Befreiung abgestimmt zu haben. Zuvor hatte er mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin telefoniert.

Sawtschenko sagte unterdessen zu, trotz ihres Hungerstreiks wieder Flüssigkeit zu sich nehmen.

“Wie sie wissen, hat gestern ein Gericht seine Entscheidung im Fall der beiden russischen Soldaten Jerofejew und Alexandrow bekannt gegeben”, so Poroschenko. “Dadurch wird es möglich, die Mechanismen eines Austauschs zu nutzen. Ich möchte alle bitten nichtr über den Zeitpunkts von Sawtschenko Rückkehr oder über andere Schritte zu spekulieren.”

Der Kreml gab sich zurückhaltender. Ein Sprecher sagte, die beiden Staatschefs hätten über Sawtschenko gesprochen.

Die westlichen Partner äußerten sich nur über den Fall Sawtschenko, wenn es um das Thema Menschenrechte in Russland ginge, sagte der russische Außenminister Lawrow. Niemand erinnere sich daran, dass russische Journalisten in der Ukraine getötet wurden.

Nach Ansicht der russischen Seite soll die Pilotin Sawtschenko bei Kämpfen in der Ostukraine zwei Journalisten erspäht und gezielt das Artilleriefeuer auf sie gelenkt haben.

Zwei Russen waren am Montag von einem ukrainischen Gericht wegen Terrorismus zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die beiden in der Ostukraine auf Seiten der Separatisten gekämpft haben.