Eilmeldung

Eilmeldung

US-Vorwahlen: Trump und Clinton holen New York

Donald Trump und Hillary Clinton haben die Vorwahlen ihrer Parteien zur US-Präsidentschaftskandidatur in New York gewonnen. Trump machte bei seiner

Sie lesen gerade:

US-Vorwahlen: Trump und Clinton holen New York

Schriftgrösse Aa Aa

Donald Trump und Hillary Clinton haben die Vorwahlen ihrer Parteien zur US-Präsidentschaftskandidatur in New York gewonnen.

Trump machte bei seiner anschließenden Ansprache deutlich, dass er als Führender bei der Zahl der Delegierten die Nominierung auf dem Parteitag der Republikaner in Cleveland für sich beanspruchen werde.

“Das ist kaum noch ein Rennen, wenn ich nach dem gehe, was ich im Fernsehen sehe”, so Trump. “Senator Cruz ist mathematisch praktisch eleminiert. Wir haben einen weiteren Staat geholt. Wir haben Millionen Stimmen mehr als Senator Cruz und Millionen mehr als Senator Kasich.”

Trumps schärfster Konkurrent Ted Cruz kam in New York nur auf knapp 15 Prozent der Stimmen. Cruz und John Kasich waren in New York keine Chancen eingeräumt worden, sie konzentrieren sich nun auf die nächste wichtige Vorwahl am 26. April.

Bei den Demokraten setzte sich Clinton gegen ihren Widersacher Bernie Sanders durch. Dieser hat aufgrund des Wahlsystems der Partei keine realistische Chance mehr, Clinton einzuholen.

“Donald Trump und Ted Cruz haben eine Vision von Amerika, die trennt und wirklich gefährlich ist”, so Clinton. “Wir haben eine andere Vision, in der man einander hoch hilft und nicht runterreißt.”

Sanders Anhänger haderten mit dem Wahlsystem bei den Demokraten. Dieses sah die Registrierung von Wählern bereits im Oktober vor. Tausende neue Anhänger konnten so nicht an der Abstimmung teilnehmen.