Eilmeldung

Eilmeldung

Australien: Polizei vereitelt Anschlag auf ANZAC-Day-Gedenkfeier

In Australien hat die Polizei nach eigenen Angaben einen Jugendlichen festgenommen, der einen Anschlag auf die Gedenkzeremonie des sogenannten

Sie lesen gerade:

Australien: Polizei vereitelt Anschlag auf ANZAC-Day-Gedenkfeier

Schriftgrösse Aa Aa

In Australien hat die Polizei nach eigenen Angaben einen Jugendlichen festgenommen, der einen Anschlag auf die Gedenkzeremonie des sogenannten ANZAC-Day in Sydney plante.

Der 16-Jähriger sei in seinem Haus in Auburn, im Westen der Millionenstadt, aufgespürt worden. Laut einer Pressemitteilung der Polizei wurde der Verdächtige für die Vorbereitung eines Terroraktes angeklagt. Er soll noch am Montag einem Jugendrichter vorgeführt werden.

Die Gendenkfeiern für die Schlacht um Gallipoli, eine der blutigsten des Ersten Weltkriegs, haben auf der türkischen Halbinsel im Morgengrauen begonnen.

Darum ging es bei der Invasion
Im Jahr 1915 wollten die Alliierten die Halbinsel besetzen und als Ausgangsbasis für die Eroberung Konstantinopels nutzen. Das Vorhaben scheiterte jedoch am Widerstand der Truppen des Osmanischen Reiches.

Rund 100.000 Soldaten kamen ums Leben, 250.000 wurden verletzt.

Ein Nationalfeiertag in Australien, Neuseeland, Tonga
Die Schlacht von Gallipoli war die erste Militärkampagne, an der sich Australien und Neuseeland als unabhängige Staaten beteiligten.

In beiden Ländern ist der sogenannte “ANZAC Day” – der Tag des Australisch-Neuseeländischen Armeekorps – ein nationaler Gedenktag.

Begangen wird er auch im pazifischen Inselstaat Tonga.

Zu den 101. Gedenkfeiern in Gallipoli waren zahlreiche Australier und Neuseeländer in die Türkei gereist.