Eilmeldung

Eilmeldung

Weg vom Öl - wie sich Saudi-Arabien neu erfinden will: Der Bauplan

Saudi-Arabien will sich in den nächsten Jahrzehnten zunehmend unabhängig von den Öleinnahmen machen und dazu einen der weltweit größten staatlichen

Sie lesen gerade:

Weg vom Öl - wie sich Saudi-Arabien neu erfinden will: Der Bauplan

Schriftgrösse Aa Aa

Saudi-Arabien will sich in den nächsten Jahrzehnten

Meinung

Das gibt am Ende einen öffentlichen Investmentfonds von mehr als 2-3 Billionen US-Dollar

zunehmend unabhängig von den Öleinnahmen machen und dazu einen der weltweit größten staatlichen Investitionsfonds auflegen. Das saudische Kabinett stimmte der «Vision 2030» zu, mit Eckpfeilern für die wirtschaftliche Entwicklung (des konservativen Königreichs festlegt), (wie die staatliche Nachrichtenagentur SPA berichtete.)

Saudi-Arabien könne 2020 ohne Öl Leben, sagte
Vize-Kronprinz Mohammed bin Salman (dem Nachrichtensender Al-Arabija). Die Idee: Ein Teil des staatlichen Öl- und Chemiekonzerns Aramco, weltweit Nummer eins, soll an der Börse verkauft werden. Der 30jährige Sohn des saudischen Königs Salman steht an der Spitze des mächtigen saudischen Rates für Wirtschaft und Entwicklung. (Er gilt als Chef-Architekt der Reformpläne. )

Kronprinz Mohammed bin Salman:

“Wir erwarten, dass Aramco mit mindestens 2 $ Billionen Dollar (1.773 Milliarden Euro) bewertet wird” – das wäre doppelt so viel wie die internationalen Börsenschwergewichte Apple und Google zusammen – bis zu fünf Prozent sollen verkauft werden. “Dazu werden noch andere Vermögenswerte in den Fonds aufgenommen,” so der Prinz, “das gibt am Ende einen öffentlichen Investmentfonds von mehr als 2-3 Billionen US-Dollar (1,8 bis 2,7 Billionen Euro).”

- oder zehn Prozent der weltweiten Investitionskraft, so der Prinz.

Der – auch zum Machterhalt auf den Ölmarkt in Kauf genommene Verfall der Ölpreise löst dieses Jahr laut IWF ein Loch von gut 10 Prozent in der Leistungsbilanz aus, in den Jahren davor und danach gut 6 Prozent.

Leistungsbilanzsaldo (in% des BIP)

*2015 -6,3%

*2016 -10,2%

*2017 -6,1%

*Quelle: IWF

Das Loch im Haushalt im vergangenen Jahr:15 Prozent der Wirtschaftsleistung. Laut IWF braucht das Land gegenwärtig einen Ölpreis von 95,80 Dollar je Barrel um den Haushalt auszugleichen – bezahlt wird im Moment etwa die Hälfte.

Kronprinz Mohammed bin Salman:

“Wir sprechen über Nicht-Öl-Einnahmen von bis zu 1 Billion Rial (237 .Milliarden Euro) bis zum Jahr 2030. Ein Teil kommt aus der Geldanlage, der Diversifizierung der Investitionen in neue Möglichkeiten, ein Teil der aus der Nutzung brachliegender Vermögenswerte, für die Einnahmen nach den ersten fünf Jahren.”

Laut IWF fällt das saudische Wirtschaftswachstum dieses Jahr auf gut ein Drittel zurück, um sich 2017 leicht zu erholen.

BIP-Wachstum:

*2015 um 3,4%

*2016 um 1,2%

*2017 um 1,9%

*Quelle: IWF

Parallel dazu müsse das Land aber auch die Struktur seiner Wirtschaft reformieren, so der Internationale Währungsfonds in einer Studie, vor allem den privaten Sektor stärken, etwa durch Bildung, auf dem Arbeitsmarkt, in der Infrastruktur und durch Förderung kleinerer und mittlerer Unternehmen. Andere betonen die Bedeutung saudische Frauen für den Arbeitsmarkt.

Der IWF: Mit angemessener Nüchternheit umgesetzt, könnte “Vision 2030” Wirklichkeit werden.

Twitter-Humor:
“Wir müssen da wohl den Gürtel enger schnallen” – “Welchen Gürtel?”

su mit dpa, Reuters