Eilmeldung

Eilmeldung

Trotz Feuerpause: weiter Luftangriffe auf Aleppo

Aleppo ist erneut das Ziel zahlreicher Luftangriffe geworden. Beobachtern zufolge wurden am Samstag mindestens fünf Menschen in der syrischen Stadt

Sie lesen gerade:

Trotz Feuerpause: weiter Luftangriffe auf Aleppo

Schriftgrösse Aa Aa

Aleppo ist erneut das Ziel zahlreicher Luftangriffe geworden. Beobachtern zufolge wurden am Samstag mindestens fünf Menschen in der syrischen Stadt getötet. Es gab zahlreiche Verletzte. Die Bombardements dauern seit neun Tagen an. Aleppo ist von dem “Regime der Ruhe” ausgenommen, das die syrische Armee ausrief. Der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zufolge starben in der nordsyrischen Stadt in den vergangenen acht Tagen 244 Zivilisten bei Bombardements des Regimes sowie Rebellenangriffen.

Laut Angaben Moskaus hielt die Waffenruhe in der Küstenprovinz Latakia und in östlichen Vororten der Hauptstadt Damaskus. In Latakia habe die mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbündete Al-Nusra-Front Zivilisten und Regierungseinheiten mit Granatwerfern beschossen.

Hilfskonvois mit Ziel Zabadani und Madaya in der Nähe von Damaskus sowie Foua in der Nähe von Aleppo versuchen, das Leid der Menschen zu lindern. Und auch auf diplomatischer Ebene gehen die Bemühungen weiter, auf eine politische Lösung des Konflikts hinzuwirken. US-Außenminister John Kerry reist zu Syrien-Gesprächen nach Genf. Mit seinen Kollegen aus Jordanien und Saudi-Arabien sowie dem UN-Sondergesandten Staffan de Mistura will er sich für eine Feuerpause in ganz Syrien einsetzen.