Eilmeldung

Eilmeldung

Astronomen entdecken erdähnlichen Planeten, der bewohnbar sein könnte

Belgische Wissenschafler haben mit Hilfe des TRAPPIST-Teleskopsa am European Space Observatory in Chile drei besonders erdähnliche Planeten entdeckt

Sie lesen gerade:

Astronomen entdecken erdähnlichen Planeten, der bewohnbar sein könnte

Schriftgrösse Aa Aa

Belgische Wissenschafler haben mit Hilfe des TRAPPIST-Teleskopsa am European Space Observatory in Chile drei besonders erdähnliche Planeten entdeckt.

Sie umkreisen einen Stern in nur etwa 40 Lichtjahren Entfernung, im Sternbild Wassermann. Für das nackte Auge ist er von der Erde aber unsichtbar. Denn der Stern hat mit unserer Sonne nur wenig gemein. Er ist viel kleiner, etwa in der Größenordnung des Jupiter. Und er ist viel kälter und röter.

Die umkreisenden Planeten jedoch sollen in etwa so groß sein, wie unsere Erde. Sie rasen auf sehr engen Bahnen um den schwachen Stern, in nur etwa einem Hundertstel bis Zwanzigstel der Entfernung der Erde zur Sonne.

Einer dieser erdähnlichen Planeten bekommt deshalb wahrscheinlich in etwa die richtige Menge Licht und Wärme ab, die theoretisch flüssiges Wasser und damit eine der Erde ähnliche Biologie ermöglichen würde.

Laut den Entdeckern sind die Planeten die bisher besten Kandidaten für die Suche nach Leben außerhalb unseres Sonnensystems. Die Begründung ist pragmatisch: Mit dem gegenwärtigen Stand der Technik sei es am ehesten bei solchen kleinen und kühlen Sonnensystemen möglich, Planeten von der Größe der Erde mit der nötigen Genauigkeit zu untersuchen.

Die Astronomen von der belgischen Universität Liège stellten ihre Entdeckung am Montag im Magazin Nature vor.