Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

FIFA-Ethiker: Ex-Vize Webb soll lebenslang gesperrt werden

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
FIFA-Ethiker: Ex-Vize Webb soll lebenslang gesperrt werden

<p>Im Korruptionsskandal beim Fußball-Weltverband haben die Ethik-Ermittler der <span class="caps">FIFA</span> eine lebenslange Sperre für den früheren Vizepräsidenten Jeffrey Webb gefordert. Die Sperre beträfe alle Bereiche des Fußballs, teilte die Ethikkommission am Mittwoch mit. Der Funktionär von den Kaimaninseln gilt als Schlüsselfigur in der Affäre, die letztlich zum Rückzug von Joseph Blatter an der <span class="caps">FIFA</span>-Spitze führte. Webb war am 27. Mai des Vorjahres in der Schweiz festgenommen und an die <span class="caps">USA</span> ausgeliefert worden. <p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="en" dir="ltr">Statement from the adjudicatory chamber of the independent Ethics<br /> Committee – <a href="https://t.co/EMvwFifxdv">https://t.co/EMvwFifxdv</a></p>— <span class="caps">FIFA</span> Media (@fifamedia) <a href="https://twitter.com/fifamedia/status/727821630072868864">4. Mai 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </p><br /> Den US-Strafverfolgern hatte er bereits im November gestanden, vor und nach seiner Wahl zum Präsidenten der Konföderation für Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik (<span class="caps">CONCACAF</span>) Schmiergelder in Millionenhöhe angenommen zu haben. Ihm könnten nun bis zu 20 Jahre Haft drohen.</p> <p>Der <span class="caps">FIFA</span> fordert Millionen von Webb zurück. Die rechtssprechende Kammer der Ethikkommission des Weltverbands unter Führung des deutschen Richters Hans-Joachim Eckert kann Sanktionen von einem Verweis über eine Geldstrafe bis zu einem lebenslangen Bann vom Fußball aussprechen. <p><br /> <a href="http://resources.fifa.com/mm/document/affederation/administration/50/02/82/codeofethics_v211015_e_neutral.pdf">Ethikcode der <span class="caps">FIFA</span></a> </p></p>