Eilmeldung

Eilmeldung

Regional- und Kommunalwahlen: Bekommt London einen linken, muslimischen Bürgermeister?

In Großbritannien haben die Regional- und Kommunalwahlen begonnen. Neben zahlreichen englischen Kommunalparlamenten werden in Schottland, Nordirland

Sie lesen gerade:

Regional- und Kommunalwahlen: Bekommt London einen linken, muslimischen Bürgermeister?

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien haben die Regional- und Kommunalwahlen begonnen. Neben zahlreichen englischen Kommunalparlamenten werden in Schottland, Nordirland und Wales neue Regionalparlamente bestimmt.

Besonderes Augenmerk liegt auf der Hauptstadt London: Die Wahl des neuen Bürgermeisters gilt als Stimmungstest für das anstehende Brexit-Referendum.

Aussichtsreichster Kandidat ist laut Umfragen Sadiq Khan von der Labour-Partei. Der Menschenrechtsanwalt aus einfachen Verhältnissen könnte der erste muslimische Bürgermeister der Metropole werden.

Sein konservativer Gegenkandidat Zaq Goldsmith ist der Sohn eines Milliardärs und derzeit Parlamentsabgeordneter. Im Wahlkampf griff er Khan wegen seines Glaubens an und warf ihm vor, mit Terroristen zu sympathisieren.

Trotz der Unterstützung von Premier David Cameron und dem amtierenden Bürgermeister Boris Johnson, lag Goldsmith in Umfragen zuletzt rund 20 Prozentpunkte hinter Khan.

Johnson entschied sich nach acht Jahren im Amt gegen eine dritte Kandidatur. Er gilt als einer der prominentesten Befürworter des EU-Austritts.

Bei den Wahlen eines Regionalparlaments in der ehemaligen Labour-Hochburg Schottland liegt die Schottische Nationalpartei (SNP) von Regierungschefin Nicola Sturgeon in Umfragen vorne.

Erste Ergebnisse werden am Freitagmorgen erwartet.