Eilmeldung

Eilmeldung

Die Cleveland Cavaliers ziehen ins Conference-Finale ein

Die Cleveland Cavaliers um Superstar LeBron James bleiben das einzig ungeschlagene Team in den Play-offs der amerikanischen Basketball-Liga NBA. Der

Sie lesen gerade:

Die Cleveland Cavaliers ziehen ins Conference-Finale ein

Schriftgrösse Aa Aa

Die Cleveland Cavaliers um Superstar LeBron James bleiben das einzig ungeschlagene Team in den Play-offs der amerikanischen Basketball-Liga NBA. Der Vorjahresfinalist aus Ohio entschied die Best-of-Seven-Serie gegen die Atlanta Hawks mit 4:0 klar für sich und steht nun in den Eastern-Conference-Finals. Die Hawks machten das letzte Spiel der Serie in eigener Halle bis zum Schluss sehr spannend. Cleveland war bis zur letzten Sekunde gefordert.

Allen voran Dennis Schröder erwischte einen Sahnetag. Mit 21 Punkten war der deutsche Nationalspieler Atlantas Top-Scorer.
Der Braunschweiger hielt sein Team in der Schlussphase mit mehreren erfolgreichen Aktionen bis zum Ende im Spiel.
Atlanta hatte im zweiten Spiel in eigener Halle mehrfach geführt, ehe Cleveland im dramatischen Finale einmal mehr seine individuelle Klasse ausspielte.
Die Hawks hatten beim Stand von 99:100 sogar noch die Chance auf den Sieg, doch sie vergaben die allerletzte Möglichkeit zum ersten Sieg in der Play-Off-Serie. Damit scheiden die Hawks im Conference-Halbfinale des Ostens mit einem Sweep, einer Play-Off-Serie ohne einen eigenen Sieg, aus.
Bester Mann bei den Cavaliers war Forward Kevin Love mit 27 Punkten. Superstar LeBron James kam auf 21 Punkte.
Im Conference-Final könnte es für James nun zu einem Wiedersehen mit seinem Ex-Klub Miami kommen.