Eilmeldung

Eilmeldung

Euro-Finanzminister sprechen über Griechenland

Nach der Zustimmung des Parlaments in Athen zu neuen Sparmaßnahmen überprüfen die Finanzminister der Eurozone die griechischen Reformbemühungen

Sie lesen gerade:

Euro-Finanzminister sprechen über Griechenland

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Zustimmung des Parlaments in Athen zu neuen Sparmaßnahmen überprüfen die Finanzminister der Eurozone die griechischen Reformbemühungen. EU-Währungskommissar Pierre Moscovici dämpfte mit dem Treffen verbundene Erwartungen und machte deutlich, dass mit Entscheidungen der Euro-Finanzminister nicht zu rechnen sei: “Wir werden beginnen, über die Schuldenfrage zu sprechen. Wir haben gesagt, dass die Frage der Schulden, einer Umschuldung oder einer Schuldenerleichterung zur Debatte stehen könnte, wenn Griechenland glaubwürdige Reformen durchführt.”

Für Griechenland wird wie schon so oft die Zeit knapp. Im Juli muss das Land mehr als 3,6 Milliarden Euro an den Internationalen Währungsfonds, die Europäische Zentralbank und andere Gläubiger zurückzahlen. Das Geld dazu fehlt. Am späten Sonntagabend hatte das Parlament in Athen ein Gesetzesbündel mit neuen Sparmaßnahmen verabschiedet. Aus Protest gegen neue Rentenkürzungen und eine Erhöhung der Einkommenssteuer demonstrierten Zehntausende vor dem Parlament. Dabei kam es auch zu gewaltsamen Ausschreitungen.