Eilmeldung

Eilmeldung

Ganja wird "Europäische Jugendhauptstadt 2016"

Sie lesen gerade:

Ganja wird "Europäische Jugendhauptstadt 2016"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Stadt Ganja in Aserbaidschan blickt auf eine reiche Geschichte zurück. Die zweitgröße Metropole des Landes wurde vor über 2.500 Jahren gegründet

Die Stadt Ganja in Aserbaidschan blickt auf eine reiche Geschichte zurück. Die zweitgröße Metropole des Landes wurde vor über 2.500 Jahren gegründet. In diesem Jahr wird ihr eine besondere Ehre zuteil. Ganja wurde zur “Europäischen Jugendhauptstadt” gekürt. In der Vergangenheit trugen Städte wie Antwerpen, Thessaloniki, Rotterdam oder Turin den Titel.

Ganjas Bevölkerung ist jung, fast 30 Prozent der Einwohner sind zwischen 14 und 29 Jahre alt – ein guter Grund Ganja in diesem Jahr den Titel zu verleihen. Zwei Tage lang feierten hunderte Gäste die Auszeichnung – mit zahlreichen Aktivitäten. Auch das Umland hat viel zu bieten. Das Goy-Gol Naturschutzgebiet lockt zahlreiche Besucher an.

Anlässlich der Feierlichkeiten wurde zudem ein neues 3,5 Millionen Euro teures Jugendzentrum eingeweiht – dazu waren Vertreter der Vereinten Nationen, von Jugendorganisationen und der Regierung anwesend. Der Jugend- und Sportminister erklärt: “Zu den wichtigsten Zielen gehört es, Ganja und Europa näher zu bringen, die europäische Jugend nach Ganja einzuladen und die Möglichkeit, unsere talentiertesten Jugendlichen nach Europa zu entsenden, um unsere Stadt, die zweitgrößte des Landes, in der Welt bekannter zu machen.”

Auf der Bühne sorge Sängerin Ingrid für gute Stimmung. “Wir sind uns ähnlich, die Italiener und Aserbaidschaner. Ich bin so glücklich, dabei sein zu können und dieses wichtige Event mitzufeiern, denn Ganja ist die “Europäische Jugendhauptstadt”. Darauf bin ich sehr stolz. Herzlichen Glückwunsch Ganja.”

Der Kulturkalender von Ganja ist in diesem Jahr gut gefüllt. Hauptziel ist es, die einheimische Jugend zu fördern. Im kommenden Jahr übernimmt die bulgarische Stadt Varna dann den Titel.