Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kameras vergessen: Cameron nennt Nigeria und Afghanistan "fantastisch korrupt"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Kameras vergessen: Cameron nennt Nigeria und Afghanistan "fantastisch korrupt"

<p>Der britische Premier David Cameron hat in einem Gespräch mit der Queen Nigeria und Afghanistan als “fantastisch korrupt” beschrieben.</p> <p>Allerdings vergaß Cameron dabei offenbar die im Raum anwesenden Mikrofone: “Wir hatten heute morgen ein sehr erfolgreiches Kabinettstreffen, bei dem wir über den Anti-Korruptionsgipfel gesprochen haben. Da kommen die Staatschefs einiger fantastisch korrupter Staaten nach Großbritannien – Nigeria und Afghanistan, vielleicht die beiden korruptesten Länder der Welt.”</p> <p>Der Erzbischof von Canterbury sprang ein und verteidigte den Präsidenten Nigerias: “Dieser bestimmte Präsident ist eigentlich nicht korrupt, sondern sehr engagiert.”</p> <p>Später bestätigte Cameron, dass Muhammadu Buhari tatsächlich viel gegen die Korruption in seinem Land tue.</p> <p>Eine Mitarbeiterin Camerons kommentierte das diplomatische Ungeschick, indem sie darauf hinwies, dass beide Länder Korruptionsprobleme offen zugegeben hätten.</p> <p>Cameron war zu einem Empfang anlässlich des 90. Geburtstags der Königin gemeinsam mit anderen Politikern und Personen des öffentlichen Lebens im Buckingham Palace gewesen.</p> <p>Nach einer Skala der Anti-Korruptions-Organisation Transparency International (TI) belegt Nigeria von 168 berücksichtigten Staaten Rang 136, Afghanistan Rang 166.</p> <p>Hier noch einmal im Originalton: <blockquote class="twitter-video" data-lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Watch moment <a href="https://twitter.com/David_Cameron"><code>David_Cameron</a> calls Nigeria & Afghanistan "fantastically corrupt countries" <a href="https://t.co/kA3qciNkck">https://t.co/kA3qciNkck</a><br> <a href="https://t.co/EjRYs9ohvj">https://t.co/EjRYs9ohvj</a></p>&mdash; BBC Breaking News (</code>BBCBreaking) <a href="https://twitter.com/BBCBreaking/status/730043541804584960">May 10, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p>