Eilmeldung

Eilmeldung

Freudentänze und Protest nach Rousseff-Entscheid

In der Hauptstadt Brasilia haben vereinzelte Gegner von Dilma Rousseff die Entscheidung des Senats mit Feuerwerk und Freudentänzen gefeiert. Anders

Sie lesen gerade:

Freudentänze und Protest nach Rousseff-Entscheid

Schriftgrösse Aa Aa

In der Hauptstadt Brasilia haben vereinzelte Gegner von Dilma Rousseff die Entscheidung des Senats mit Feuerwerk und Freudentänzen gefeiert. Anders als gegen viele andere Politiker laufen gegen Rousseff zwar keine Korruptionsermittlungen, doch die Menschen, die die vorläufige Suspendierung der Präsidentin feiern, werfen ihr unter anderem vor, die Wirtschaft Brasiliens ruiniert zu haben.

“Ich mochte Dilma früher sehr, doch man sollte Brasilien gratulieren. Ich bin mir sicher, dass sich die Verhältnisse jetzt deutlich verbessern”, meint ein Mann. Und eine Frau sagt; “Warten wir mal ab, was jetzt passiert. Ich hoffe, dass Temer die Schäden, die unserem Land zugefügt wurden, beheben kann.”

Rousseffs Anhänger sprechen von einem Putsch und beklagen die Meinungsmache des Medienkonzerns Globo. Dieser habe die Präsidentin aus dem Amt gejagt.

“Der Sinn für die soziale Verantwortung hat mich hergeführt – im Namen der Demokratie, der Menschenrechte und der Stimmen von 54 Millionen Brasilianern”, sagt eine Rousseff-Anhängerin.

Doch viele der Brasilianer sind aufgrund der wirtschaftlich angespannten Zeiten und vor allem wegen der immer neuen Meldungen über Korruption und Vetternwirtschaft auf die Politik insgesamt nicht mehr gut zu sprechen.