Eilmeldung

Eilmeldung

Brasilien: Proteste gegen Übergangsregierung

In der größten brasilianischen Stadt Sao Paulo sind mehrere Hundert Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die neue Regierung von

Sie lesen gerade:

Brasilien: Proteste gegen Übergangsregierung

Schriftgrösse Aa Aa

In der größten brasilianischen Stadt Sao Paulo sind mehrere Hundert Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die neue Regierung von Interimspräsident Michel Temer zu proestieren. Gewerkschaften und soziale Gruppen hatten zu dem Protestmarsch aufgerufen. Die Demonstranten erklärten, sie würden die neue Regierung nicht anerkennen und kündigten weitere Proteste an.

“Das ist ein ziviler Staatsstreich”, so ein Demonstrant. “Der Kapitalismus braucht heutzutage keine Gewehre und Soldaten mehr. Man braucht nur die undemokratischen Justiz.” Eine Frau erklärt: “Hier entscheiden die Menschen und das zeigt, dass nicht alle mit dieser neuen Regierung einverstanden sind. Eine Regierung die nicht gewählt wurde, können wir nicht respektieren.”

In der Hauptstadt Brasilia demonstrierten zuvor Dutzende Frauen. Sie gelangten während Temers Amtseinführung bis unmittelbar vor den Präsidentenpalast. Die Polizei hinderte sie mit Pfefferspray daran, in das Gebäude zu gelangen.