Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Selbstmordanschlag auf Polizeischule in Südafghanistan

welt

Selbstmordanschlag auf Polizeischule in Südafghanistan

Werbung

In der südafghanischen Provinz Helmand hat ein Selbstmordattentäter mindestens 5 Menschen mit in den Tod gerissen. Mindestens zehn weitere wurde verletzt, als sich der Mann in seinem Wagen an einem Kontrollpunkt am Zugang zu einem Ausbildungszentrums für Polizisten in die Luft sprengte. Ein Sprecher der Taliban übernahm die Verantwortung für den Anschlag im Bezirk Nad Ali westlich der Provinzhauptstadt Lashkar Gah. In der vergangenen Woche hatte es bereits mehrere Talibananschläge auf Polizeikontrollpunkte gegeben.



Die Provinz Helmand ist eine Hochburg der Taliban. Seit gut einem Monat ist nach heftigen Gefechten in Helmand gespannte Ruhe eingekehrt. Nach Ansicht von Militärexperten weil sich die Talibankämpfer der Mohnernte zugewandt haben. Opium ist eine der Haupteinnahmequellen der Taliban.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel