Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Protest gegen Reformen: Französische Lkw-Fahrer blockieren Autobahnen

welt

Protest gegen Reformen: Französische Lkw-Fahrer blockieren Autobahnen

Werbung

In ganz Frankreich haben Lkw-Fahrer am Morgen Autobahnen blockiert. Sie protestierten damit gegen die umstrittene Arbeitsmarktreform der sozialistischen Regierung. Die Aktionen betrafen besonders den Norden und Westen des Landes. In Paris und anderen Städten soll es im Laufe des Tages zudem Demonstrationen geben. Die Eisenbahner planen außerdem Arbeitsniederlegungen. Auch die Fluglotsen wollen in den kommenden Tagen Streiks.

Hollande hält an Gesetz fest

“Ich arbeite seit 25 Jahren”, so der Lkw-Fahrer John Bosco. “Wenn dieses Gesetz verabschiedet wird, verliere ich monatlich 150 bis 200 Euro. Das sind dann jährlich 1000 bis 1500 Euro.” Das neue Gesetz soll das Arbeitsrecht flexibler machen. Für Unternehmen soll es damit leichter werden, Jobs zu schaffen. Gewerkschaften und der linke Flügel der Regierungspartei sehen durch das neue Gesetz die Arbeitnehmerrechte gefährdet.

“Das Gesetz wird verabschiedet”, so Frankreichs Präsident Francois Hollande. “Ich werde nicht nachgeben, wie schwierig es auch immer wird. Das haben schon zu viele Regierungen getan. Daher war das Land auch in dem Zustand, wie wir es 2012 vorgefunden haben. Es ist ein Kompromiss gefunden worden. Die Gewerkschaften, die die Reformen unterstützen und die Mehrheit der Anhänger der Sozialisten stehen hinter dem Projekt.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel