Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Junge Frau flüchtet mit Baby vor Boko Haram

welt

Junge Frau flüchtet mit Baby vor Boko Haram

Werbung

Mehr als zwei Jahre nach der Entführung durch Boko Haram ist erstmals eine der Schülerinnen wiederaufgetaucht.
Erleichterung bei der Familie und den Mitgliedern von #BRINGBACKOURGIRLS, einer breiten Kampagne, die um die Welt ging.

Die 19-Jährige und ihr Baby konnten sich aus den Fängen der islamischen Terrorgruppe befreien. Sie sind gesund. Sie wurden bei Chibok am Waldgebiet von Sambisa in der Nähe der kamerunischen Grenze aufgegriffen, ein wichtiges Rückzugsgebiet von Boko Haram. Olatunji Olarewanju, ein Mitglied von “Bring back our Girls”, fasst die Aussagen der jungen Frau zusammen: “Den anderen Mädchen soll es gut gehen. Sie sind weiter in der Gewalt von Boko Haram im Waldgebiet von Sambisa. Sechs Frauen sollen innerhalb der 765 Tage Gefangenschaft gestorben sein.”

Die “Entführung der mehr als 200 zumeist christlichen Mädchen vor rund zwei Jahren”: hatte für weltweites Entsetzen gesorgt. Es wird befürchtet, dass sie als Sexsklavinnen gehalten und manche zu Selbstmordattentaten gezwungen werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel