Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Flugzeugsuche: USA und Großbritannien bieten Hilfe an

welt

Flugzeugsuche: USA und Großbritannien bieten Hilfe an

Werbung

Die USA werden sich nach dem Flugzeugabsturz an den Suchmaßnahmen im Mittelmeer beteiligen. Das sagte Josh Earnest, Sprecher des Weißen Hauses:

“US-Sicherheitsdienste und Luftfahrtfachleute haben mit ihren Kollegen in Frankreich und Ägypten Kontakt aufgenommen, um ihre Hilfe anzubieten. Und das US-Verteidigungsministerium hat bekannt gegeben, dass die Marine ein Aufklärungsflugzeug vom Typ P-3 Orion entsenden wird, um die Suche nach der vermissten Maschine zu unterstützen.”

Auch die britischen Behörden seien bereit, an den Ermittlungen mitzuwirken, sagte Außenminister Philip Hammond. “Meine Gedanken sind bei den Familien und Freunden der Menschen, die an Bord des EgyptAir-Flugzeuges waren. Wir wissen, dass sich darunter auch eine Person mit britischer Staatsangehörigkeit befand. Wir kümmern uns um die Familie und warten mit Ungeduld auf weitere Neuigkeiten, was mit dem Flugzeug geschehen sein könnte”, sagte Hammond.

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg bot ebenfalls Hilfe an. Werde Unterstützung der NATO gewünscht, werde man diese leisten, so der Norweger.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel