Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Parched" - Der Durst nach Freiheit

cinema

"Parched" - Der Durst nach Freiheit

Mit Unterstützung von

Sexuelle Gewalt wird in Bollywoodfilmen kaum angesprochen. Nach zwei Großproduktionen beschloss die indische Regisseurin Leena Yadav, einen Independentfilm über Frauen zu drehen, die gegen die Unterdrückung in Indien aufbegehren.

“Parched” spielt in einem kleinen Dorf, in dem das traditionelle Mitgiftsystem herrscht, Zwangsehen, Gewalt und Misshandlungen in der Ehe toleriert werden.
Vier jungen Frauen beschließen, sich der Gewalt und der Frauenfeindlichkeit in der Gesellschaft zu widersetzen.

Ohne übertriebene Schwarz-Weiß-Malerei, zeigt uns
Leena Yadav ein patriarchalisches System, in dem jeder eine vorbestimmte Rolle zu haben scheint. Wie viel Platz bleibt da für die individuelle Freiheit – lautet die behutsam gestellte Frage im Film.

Der vom Bollywoodstar Ajay Devgan co-produzierte Independentstreifen war bislang noch nicht in den indischen Kinos zu sehen. Dass die Originalversion es ungeschnitten auf die Leinwände schafft, ist fraglich wegen der Nacktszenen.

Nächster Artikel