Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trump: Restriktives Waffenrecht in Europa ermöglichte Pariser Anschläge

welt

Trump: Restriktives Waffenrecht in Europa ermöglichte Pariser Anschläge

Werbung

Der voraussichtliche Präsidentschaftskandidat der Republikaner, Donald Trump, erhält die Unterstützung der Waffenlobby. Auf der Jahreshauptversammlung der National Rifle Association (NRA) in Kentucky sagte Trump, er wolle als Präsident das Recht der Amerikaner auf Waffenbesitz verteidigen.

Ein restriktives Waffenrecht gefährde die Sicherheit, wie man bei den Anschlägen in Paris gesehen habe: “Es hätte keine 130 Tote und hunderte Verletzte gegeben, es wäre vielleicht gar nicht erst dazu gekommen, wenn sie gewusst hätten, dass dort Waffen im Raum sind. Und wenn sie es dennoch versucht hätten, hätte man zurückgeschossen und, glauben sie mir, das Blutbad wäre geringer gewesen”, sagte Trump.



Die NRA-Mitglieder reagierten geradezu enthusiastisch auf die Rede Trumps. “Alle Amerikaner wollen einen Wechsel. Und er steht auf unserer Seite, selbst wenn er aus der Oberschicht New Yorks kommt und ich aus Middlesboro. Es ist eine andere Welt, aber unsere Einstelllungen sind gleich”, meint Blake Branscom, NRA-Mitglied aus Middlesboro in Kentucky.

“Nun, er war fantastisch. Er hat all die guten Argumente vorgebracht. Die Amerikaner wollen leben und er will das richtige für uns tuen. Endlich gibt es jemanden, der zu uns hält und nicht zur Partei”, findet Janie Boone aus Jeffersonville im Bundesstaat Indiana.

Donald Trumps Rede auf der NRA-Jahreshauptversammlung



Die vermutliche demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton tritt für eine deutliche Verschärfung des Waffenrechts ein. Die National Rifle Association (NRA) befürchtet, dass bei einem Wahlsieg der Demokraten die nächste US-Präsidentin bei der Neubesetzung des Obersten Gerichtshofes einen Richter vorschlägt, der eine deutliches restriktiveres Waffenrecht befürwortet, als der kürzlich verstorbene Richter am Obersten Gerichtshof Antonin Scalia.

Mehr zum Thema

National Rifle Association of America

Donald J. Trump for President

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel