Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Sprit-Blockaden in Frankreich dauern an

welt

Sprit-Blockaden in Frankreich dauern an

Werbung

In Frankreich sind nach Gewerkschaftsangaben sechs von insgesamt acht Raffinerien des Landes von Streiks und Protesten gegen die Arbeitsmarktreform betroffen. Die Blockaden haben zu Versorgungsengpässen an Tankstellen und auch schon zu Hamsterkäufen – vor allem im Nordwesten des Landes – geführt.

Regierungschef Manuel Valls kündigte an, notfalls die Polizei einzusetzen, um die Blockaden von Kraftstoffdepots zu räumen. Die Behörden betonen aber bislang, dass kein genereller Spritmangel drohe.

Viele fragen sich dennoch, ob jetzt wirklich Gefahr droht, dass es gar kein Benzin mehr gibt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel