Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kampf um Falludscha geht weiter

welt

Kampf um Falludscha geht weiter

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Im Irak geht der Kampf um die Stadt Falludscha weiter. Irakische Streitkräfte hatten nach eigenen Angaben Außenbezirke der IS-Hochburg im Westen des Landes von der Terrormiliz Islamischer Staat zurückerobert.

Raje Bakarat, ein Mitglied der Regionalregierung, erklärt: “Der IS hat versucht, Zivilisten als Schild zu benutzen und tatsächlich sind einige von ihnen getötet worden, sie sind jetzt Märtyrer, andere wurden verletzt. Wir haben mehrere Routen gesichert, auf denen die Zivilisten aus Falludscha herauskommen können. In nahegelegenen Orten wird ihnen Schutz angeboten.”

In einer Fernsehansprache in der Nacht zum Montag hatte der irakische Regierungschef Haider al-Abadi mitgeteilt, eine von US-Luftangriffen unterstützte Militäroperation zur Rückeroberung der Stadt habe begonnen. Falludscha rund 70 Kilometer westlich der Hauptstadt Bagdad ist eine wichtige Hochburg der Terrormiliz IS im Westen des Iraks. Die Dschihadisten hatten die Stadt Anfang 2014 eingenommen.

Falludscha ist eine der zwei größten Städte in der primär sunnitischen westirakischen Provinz Al-Anbar. Die Rückeroberung von Falludscha wäre ein entscheidender Schlag gegen den IS im Westirak.

Die Einwohner der Stadt waren vor Beginn der Offensive mit dem Abwurf Tausender Flugblätter aufgefordert worden, die Stadt über sichere Wege zu verlassen. Familien, die dazu nicht in der Lage seien, sollten weiße Fahnen hissen.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel