Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Russell Crowe und Ryan Gosling in "The Nice Guys"

cinema

Russell Crowe und Ryan Gosling in "The Nice Guys"

Mit Unterstützung von

Action, Gewalt, aber auch viele flotte Sprüche beschert die neue Buddy-Komödie “The Nice Guys” mit Russell Crowe und Ryan Gosling als zwei ziemlich ungleiche Privatermittler, die den Tod einer ehemaligen Pornodarstellerin aufklären sollen. Der Streifzug führt durchs smogverseuchte L.A. der 70er Jahre – direkt in die Arme knallharter Auftragskiller.

Newcomerin Angourie Rice bezaubert als Ryan Goslings frühreife Teenagertochter, die dem Chaotenteam helfend zur Seite steht.

Der Film feierte in Cannes Premiere und zieht nun mit seiner Starbesetzung um die Welt. Auch in London machten die “Nice Guys” Halt.

Russell Crowe: “Es ist eine ziemlich intensive, dichte Story. Hinter all den verrückten Dingen, steckt eine erzählenswerte Detektivgeschichte.”

Regie führte Shane Black, der ganz offensichtlich dem Buddy-Movie-Genre eine Hommage erweisen wollte. Er schrieb das Drehbuch für den Kultstreifen “L.A. Confidential”, der 1987 Russell Crowe und Guy Pearce (im L.A. der 1950er) auf Verbrecherjagd schickte.

Ryan Gosling: “Der Film hat Riesenspaß gemacht. Ich bin mit Schane Blacks Filmen aufgewachsen. Das hat sich richtig heimisch angefühlt, bei diesem Film mit dabei zu sein.”

Shane Black: “Da ist dieses korrupte, moderne Sodom und Gomora, und da sind diese beiden biblischen Typen, zwei Ritter in befleckter Rüstung, die aufrecht durch den Sumpf waten. Ich sagte mir, es ist ein Detektivfilm und ein Märchen, das macht Spaß.”

“The Nice Guys” kommt am 2. Juni auf die deutschsprachigen Leinwände. Neben Crowe und Gosling sind auch Matt Bomer, Keith David und Kim Basinger mit dabei.

Nächster Artikel