Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Dramatische Wende beim Giro - Kruijswijk verliert Führung an Chaves

Sport

Dramatische Wende beim Giro - Kruijswijk verliert Führung an Chaves

Werbung

Steven Kruijswijk hat nach einem dramatischen Sturz beim Giro d’Italia das Rosa Trikot an den Kolumbianer Esteban Chaves verloren.

Der Niederländer fuhr auf der 19. Etappe bei der Abfahrt in eine Schneebank, überschlug sich spektakulär und verlor daraufhin über vier Minuten auf Chaves. Bei der anschließenden Verfolgungsjagd musste er auch noch eine Reifenpanne hinnehmen.

Der Kolumbianer Chaves belegte nach 162 Kilometern in den Alpen hinter dem italienischen Tagessieger Vincenzo Nibali und dem Spanier Mikel Nieve den dritten Platz.

Chaves liegt nun in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali, der plötzlich wieder von seinem zweiten Giro-Triumph nach 2013 träumen darf. Kruijswijk liegt 1:05 Minuten zurück den dritten Platz.

Am Samstag bietet sich den Topfahrern ein letztes Mal die Chance, entscheidende Sekunden im Kampf um den Gesamtsieg herauszuholen. Auf der 134 Kilometer langen Etappe sind drei Berge der ersten Kategorie und ein Schlussanstieg der dritten Wertung zu meistern.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel