Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Flugzeug von Korean Air nach Triebwerksproblemen evakuiert

welt

Flugzeug von Korean Air nach Triebwerksproblemen evakuiert

Werbung

Ein Flugzeug der südkoreanischen Fluggesellschaft Korean Air ist auf dem Flughafen Tokio-Haneda evakuiert worden.

Der Grund: Kurz vor dem Start kamen aus dem linken Triebwerk Flammen und starker Rauch. Die Feuerwehr sprühte Löschschaum in die Düse. Der Flughafen wurde vorübergehend gesperrt.

An Bord der Boeing 777 waren Medienberichten zufolge 319 Menschen. Sie verließen die Maschine über Notrutschen und wurden in Sicherheit gebracht.

Das Flugzeug war auf dem Weg ins rund 1000 Kilometer entfernte Seoul.

Haneda ist einer der verkehrsreichsten Flughäfen der Welt. Pro Tag werden hier rund 550 Flüge abgewickelt, gut 75 Millionen Passagiere nutzten den Airport vergangenes Jahr.

Dieses Flugzeug war im Einsatz

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt