Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Philips Lighting: Börsengang mit Blitzeffekt

unternehmen

Philips Lighting: Börsengang mit Blitzeffekt

Werbung

Philips Lighting hat ein glänzendes Börsendebüt hingelegt und 750 Millionen Euro in die Kasse des niederländischen Unternehmens gespült. Man sei mit dem Verlauf des Börsenganges sehr zufrieden, betonte der Direktor des Philips-Gesamtkonzerns, Frans van Houten. 37,5 Millionen Aktien von Philips Lightning waren angeboten worden. Die Lichtsparte des Technikherstellers, der 1891 als Glühbirnenfabrik gegründet wurde, verbuchte 2015 einen Umsatz von 7,47 Milliarden Euro.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel