Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Zweites Madrider Stadtderby im Finale der Champions League

Sport

Zweites Madrider Stadtderby im Finale der Champions League

Werbung

Es ist die Neuauflage des Finals 2014 und der Kampf um Europas Fußballkrone. Im Champions-League-Finale in Mailand kommt es zwischen dem finanz- und spielstarken Real Madrid und Arbeiterverein Atlético zum Showdown
zweier komplett verschiedener Klubs und Mannschaften.

Real träumt nach nur knapp fünf Monaten unter Chefcoach Zinédine Zidane vom elften Titel in der europäischen
Königsklasse. Seit seinem Amtsantritt Anfang Januar hat der 43-Jährige 21 Siege in 26 Partien eingefahren.

Auch wenn Real den Titel in der Primera División knapp verpasste, hat das Team einen Lauf und gewann die letzten zwölf Ligaspiele. Es wäre der erste Titel für die Königlichen seit dem Gewinn der Club-Weltmeisterschaft 2014.

Atlético kann den ersten Königsklassentitel der Klub-Geschichte holen. Mit einer starken Defensive und einzelnen Kontern warf der Dritte der spanischen Liga bereits den FC Bayern und Titelverteidiger FC Barcelona raus.

Noch vor wenigen Jahren spielte Atletico im Weltfußball nur eine untergeordnete Rolle, bis Trainer Diego Simeone kam und den Klub reformierte. Die Vorzeichen für eine Revanche von 2014 sehen gut aus, von den letzten zehn Pflichtduellen gegen den Stadtrivalen gewann Real nur eines.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel