Eilmeldung

Häusliche Gewalt? Amber Heard erwirkt einstweilige Verfügung gegen Johnny Depp

Der Scheidungs-Streit zwischen Hollywood-Star Johnny Depp (52) und Amber Heard (30) spitzt sich zu: Die Schauspielerin hat vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen Depp…

Sie lesen gerade:

Häusliche Gewalt? Amber Heard erwirkt einstweilige Verfügung gegen Johnny Depp

Schriftgrösse Aa Aa

Der Scheidungs-Streit zwischen Hollywood-Star Johnny Depp (52) und Amber Heard (30) spitzt sich zu: Die Schauspielerin hat vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen Depp erwirkt. Heard hatte vor Gericht angegeben, dass sie von Depp während ihrer Ehe wiederholt tätlich angegriffen wurde. Zwei Boulevard-Internetseiten stellten am Freitag Fotos ins Netz, die die 30-Jährige mit einem Bluterguss am rechten Auge zeigen.

allviews Created with Sketch. Meinung

"Heard versucht, finanzielle Vorteile für sich herauszuschlagen"

Der zuständige Richter erließ ein vorläufiges Kontaktverbot. Depp muss demnach knapp 100 Meter Abstand von der Schauspielerin halten. Depps Anwältin wies die Vorwürfe zurück. Heard versuche, finanzielle Vorteile für sich herauszuschlagen, indem sie Depp Gewalttätigkeiten
unterstelle, sagte Laura Wasser der US-Zeitschrift «People».

Heard hatte am Montag nach nur 15 Monaten Ehe die Scheidung eingereicht und «unüberbrückbare Differenzen» als Grund angegeben.
Die nächste Anhörung in dem Fall soll am 17. Juni stattfinden.