Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ende einer Entführung: Mexikos Fußballprofi Pulido geht es gut

welt

Ende einer Entführung: Mexikos Fußballprofi Pulido geht es gut

Werbung

Der mexikanische Fußballprofi Alan Pulido ist nach seiner Entführung wieder frei. Der 25-Jährige erschien bei der Pressekonferenz mit einer bandagierten Hand. Er sagte den Reportern gegenüber, dass es ihm gut gehe. Er war am Sonntagfrüh in seiner Heimatstadt Ciudad Victoria verschleppt worden.

Der Staat Tamaulipas im Nordosten Mexikos gilt als sehr gefährlich. Drogenhandel und Entführungen sind an der Tagesordnung. Pulido war mit seiner Freundin auf dem Heimweg von einer Party, als er von einer bewaffneten Gruppe entführt wurde. Seine Freundin wurde sofort wieder freigelassen.

Pulido ist derzeit beim griechischen Verein Olympiakos Piräus unter Vertrag. Sein Klub ließ über Twitter verlauten, dass Pulido wieder sicher bei seiner Familie sei und dankte den Fans für ihre Anteilnahme und ihre Gebete.

2014 war der Stürmer Teil der mexikanischen Nationalmannschaft. Er blieb jedoch auf der Bank.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel