Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Judo Masters: Die Finalkämpfe übertrafen die Erwartungen

Sport

Judo Masters: Die Finalkämpfe übertrafen die Erwartungen

Werbung

“Was wir hier in Guadalajara in den vergangenen Tagen gesehen haben, war unglaublich. Eine beeindruckene Mischung aus Talent, Disziplin, Respekt und Willen. Das wird in Erinnerung bleiben. Die Messlatte für die olympischen Spiele in Rio hängt hoch. Die Aktiven haben gezeigt, sie sind fit und bereit für Großes. Bereit für den olympischen Traum”:

- 78 Kilogramm
Zwei der besten dieses Sports trafen aufeinander. Kayla Harrison und Mayra Aguiar. Die Amerikanerin Harrison konnte mit einem Ippon und einem Yuko das Finale für sich entscheiden. Sie gewann die erste Judo-Goldmdaille für die USA bei Olympia in London. Der Armhebel war für die Brasilianerin Aguiar nicht zu knacken.

+ 78 Kilogramm
Im Schwergewicht zeigte Idalys Ortiz ihre mentale Stärke. Ganz ruhig und entschlossen führt sie ihre Strategie aus. Ein Ippon gegen Sisi Ma brachte ihr Gold. Die Chinesin konnte sich aus der Umklammerung nicht befreien. Ortiz, wie immer, mit einem Lächeln unterwegs.

- 90 Kilogramm
Mashu Baker versucht meistens, die Kämpfe mit einem Wurf zu entscheiden. Darin ist der Japaner excellent. Das bekam Khusen Khalmurzaev auch zu spüren. Der Russe unterlag mit einem Yuko. Ausgeschieden war der Österreicher Ciril Grosshaus.

-100 Kilogramm
Elmar Gasimov aus Aserbaidshan und Cyrille Maret aus Frankreich betreiben ihren Sport fast verbissen. Perfektion ist das Mindeste an Anforderung. Diesmal war Gasimov mit einem Ippon der erfolgreichere Athlet. Maret konnte sein sehr variables Judo nicht einsetzen.

+ 100 Kilogramm
Daniel Natea ist kompromisslos, was seinen Sport angeht. Das zeigte er Or Sasson. Der Rumäne war klar überlegen. Der Israeli auch physisch unterlegen. Natea setzte ihn auf der Matte fest.

Überraschung des Tages
Hisayoshi Harasawa ist die Nummer zwei der Welt. Das half aber auch nichts. Gegen Schwergewicht Daniel Natea schied der Japaner aus.

Wurf des Tages
Ein Ippon aus dem Bilderbuch von Khusen Kahlmurzaev. Schnell und technisch grandios.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel