Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Syrien-Gespräche: Chefunterhändler der Opposition tritt zurück

welt

Syrien-Gespräche: Chefunterhändler der Opposition tritt zurück

Werbung

Der Chefunterhändler der Regimegegner bei den Syrien-Gesprächen in Wien, Mohammed Allusch, ist aus Protest gegen die Erfolglosigkeit der Friedensbemühungen zurückgetreten. Allusch verurteilte die Kompromisslosigkeit des syrischen Regimes und die fortgesetzten Angriffe gegen Zivilisten. Er kritisierte zudem die internationale Gemeinschaft, die ihre eigenen Entscheidungen nicht umsetze. Syriens Opposition hat dem Regime wiederholt fehlende Bereitschaft zu Friedensgesprächen vorgeworfen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel