Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Streik in Belgien: Die Züge stehen still

welt

Streik in Belgien: Die Züge stehen still

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Mehr als 7.000 Menschen sind in Brüssel auf die Straße gegangen, um gegen die geplanten Einsparungen im öffentlichen Dienst zu protestieren.

Neben der Bahn werden nun auch Busse, U-Bahn und Straßenbahn bestreikt. Der belgische ADAC riet den Bürgern, wenn möglich zu Hause zu bleiben. Auf den Gleisen geht nichts mehr. Nach Angaben der Bahngesellschaft SNBC fallen im Süden alle Verbindungen aus und im Norden rund 60 Prozent. Die Thalys-Schnellzüge wurden komplett gestrichen.

Eine Frau erzählte: “Ich habe heute früh ein Taxi genommen, um hierher zu kommen. Aber ich hoffe, dass es nicht ewig dauert.” Eine andere klagte: “Einerseits bin ich mit den Streikenden einverstanden, andererseits finde ich auch, dass sie es übertreiben. Es geht uns allen auf die Nerven. Es ist wirklich nicht gut.”

Von dem Streik ist auch die Müllabfuhr betroffen und mehrere Schulen bleiben geschlossen. Auch Fluglotsen und Hafenarbeiter beteiligen sich an dem Ausstand.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel