Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Menschenschmuggel: Kriminelles Netzwerk ausgehoben

welt

Menschenschmuggel: Kriminelles Netzwerk ausgehoben

Werbung

Die tschechische Polizei hat ein Video von der Razzia gegen ein kriminelles Netzwerk veröffentlicht. Der Einsatz war Teil einer gemeinsamen Aktion mit den griechischen Behörden gegen insgesamt drei Gruppen, die Ausweisdokumente gefälscht und Flüchtlinge in die EU geschmuggelt haben sollen. Die Dokumente wurden für bis zu 3.200 Euro an illegale Flüchtlinge verkauft. Insgesamt wurden 29 Personen festgenommen. Der Einsatz gegen zwei der drei Gruppen wurde von der europäischen Polizeibehörde Europol koordiniert.

“Dieses spezielle Netzwerk umfasste zwei Organisationen, die gemeinsam illegal Flüchtlinge transportierten”, so ein Sprecher der griechischen Polizei. “Sie nutzten dabei hauptsächlich gefälschte und gestohlene Reisedokumente und Flugtickets. Die Organisationen waren über einen Zeitraum von zwei Jahren tätig.”

Zwei Gruppen operierten von Athen aus und bestanden aus Sudanesen bzw. Bangalen. Die Mitglieder der dritten Gruppe kamen aus ehemaligen Sowjetrepubliken. Sie schickten gestohlene oder verloren gegangene Ausweis- bzw. Reisedokumente an die Organisationen in Athen. Sieben Flüchtlinge, die im Besitz gefälschter Dokumente waren, wurden festgenommen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel