Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Diors Cruise Collection 2017: Britische Exzentrik trifft französische Eleganz

le mag

Diors Cruise Collection 2017: Britische Exzentrik trifft französische Eleganz

Mit Unterstützung von

Das Modehaus Dior zeigt seine glamouröse Cruise Collection Resort 2017 im britischen Blenheim Palace. Im “Old World Ambiente” der noblen Residenz des Duke of Marlborough trifft britische Exzentrik auf französische Eleganz, wie schon vor 60 Jahren, zu Zeiten des Meisters Christian Diors.

Das Modespektakel zeigt klassische Silhouetten mit filigranen Blumenprints und schweren Boots, in unerwarteten Kombinationen und in einer breiten Farbpalette.

Das Kreativteam Lucie Meier und Serge Ruffieux hat die Modelle designt. Die Modewelt vor 60 Jahren hätte auf die Kollektion wohl eher schockiert reagiert, so die Einschätzung von Meier:“Wahrscheinlich einige schockiert, einige aufgeregt, einige bereit sie zu tragen, einige auch nicht – ich denke, es war damals eine Art neuer Interpretation eines neuen Looks. So ist es auch für uns, mit den strukturierten Oberteilen und den gefalteten Röcken.”

Mit seiner Kollektion will das Diorteam nach eigenem Bekunden den langjährigen kulturellen Modeaustausch zwischen Frankreich und England widerspiegeln. Denn der Dialog zwischen den beiden Kulturen setzte schon oft Trends. So zeigen viele der Modelle die klassische Dior – Silhouette, hinzu kommen aber auch Elemente des britischen Countrystiles und asiatische und afrikanische Muster und Spitzen.

Nach Diors Designgrößen der letzten Jahre, Galliano und Simons, wird nun mit Spannung die Ernennung eines neuen Kreativdirektors für das berühmte Modehaus erwartet. Offiziell ist noch keine Entscheidung gefallen.

Nächster Artikel