Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Moto2-Fahrer Luis Salom tödlich verunglückt

Sport

Moto2-Fahrer Luis Salom tödlich verunglückt

Werbung

Der spanische Motorradrennfahrer Luis Salom ist im freien Training zum Großen Preis von Katalonien tödlich verunglückt. Der 24-Jährige stürzte in der zwölften Kurve des Kurses in der Nähe von Barcelona. Trotz umgehender medizinischer Versorgung starb Salom später im Krankenhaus.

Der Mallorquiner fuhr in der Rennserie Moto2 für die Mannschaft SAG und war Teamkamerad des Schweizers Jesko Raffin. Salom hatte 2009 seinen Einstand im WM-Zirkus, damals in der 125 Kubikzentimeter-Klasse, gegeben. In der Moto3-Serie gewann er neun Rennen und wechselte 2014 in die Moto2.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel