Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Schweiz stimmt über bedingungsloses Grundeinkommen ab

welt

Schweiz stimmt über bedingungsloses Grundeinkommen ab

Werbung

Am Wochenende stimmen die Schweizer über die Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen ab. Unterstützer gehen davon aus, dass sich mit einem BGE eine humanere Arbeitswelt entwickeln würde, was sie mit Papprobotern auf einer Demonstration veranschaulichten.

“Das Grundeinkommen kann helfen, die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt neu zu gestalten, sodass mehr Menschen tatsächlich das tun können, was sie wollen und mit ihrer Arbeit zufrieden sind”, sagte Che Wagner, ein Sprecher der Initiative.

Gegner halten den Vorschlag für nicht finanzierbar und ungerecht.

“Dabei geht es um extrem hohe Summen, die, anstatt arbeitsfähige Menschen zum Arbeiten zu bringen und sie letztendlich finanziell unabhängig zu machen, sie eher ermutigen wird, nichts zu tun. Meiner Meinung nach ist es gegen unsere Werte und gegen sozialen Zusammenhalt”, so die Politikerin Nathalie Fontanet .

Der Wortlaut der Schweizer Volksinitiative gibt keine Höhe des BGE vor. Ein Beispiel der Initiative sieht 2500 Franken (2259 Euro) für jeden Erwachsenen und für Kinder jeweils 625 Franken (564 Euros) vor.

Laut Umfragen wird die Volksinitiative zwar deutlich abgelehnt werden. Die Initiatoren werten ihre Kampagne aber trotzdem als Erfolg: Damit habe man einen “Kulturimpuls” gegeben, sowie eine breite öffentliche Diskussion angeregt, sagte Mitinitiator Enno Schmidt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel