Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Falludscha: 50.000 Einwohner sind weiter in IS-Hochburg eingeschlossen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Falludscha: 50.000 Einwohner sind weiter in IS-Hochburg eingeschlossen

<p>Schiitische Milizen bereiten nach eigenen Angaben den Angriff auf die von der IS-Miliz besetzte irakische Stadt Falludscha vor. Sobald alle Zivilisten aus dem Zentrum entkommen sind, wollen sie die Stadt stürmen.</p> <p>Zuvor hieß es, man werde den Angriff der irakischen Armee überlassen.</p> <p>Laut den Vereinten Nationen sind noch rund 50.000 Einwohner in Falludscha eingeschlossen, darunter sollen mindestens 20.000 Kinder sein. Die IS-Dschihadisten drohen denjenigen, die versuchen zu fliehen, mit dem Tod:</p> <p>Um Firas ist die Flucht mit ihrer Familie gelungen: “Wir haben uns seit mehreren Tagen vor den IS-Kämpfern in einem Haus versteckt. Wenn sie uns gefunden hätten, hätten sie uns die Köpfe abgeschnitten. Gott sei Dank haben wir es rausgeschafft, wir sind alle in Sicherheit jetzt.”</p> <p>Seit Beginn der Offensive vor zwei Wochen soll nach Schätzungen von Menschenrechtsgruppen rund 12.000 Einwohner die Flucht gelungen sein.</p> <p>In der Hauptstadt Bagdad, etwa 70 Kilometer östlich, bereiten Mitarbeiter des irakischen roten Halbmondes Hilfslieferungen für Flüchtlinge aus Falludscha vor. Rund 2.000 Familien seien bisher versorgt worden.</p> <p>Mehr Informationen zu den verbündeten schiitischen Milizen der irakischen Streitkräfte gibt es <a href="http://de.euronews.com/2016/05/31/gemeinsam-gegen-die-is-miliz-das-buendnis-des-irakischen-militaers-mit-al/">in unserem News+.</a></p>