Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ali-Rivale George Foreman: "Rumble in the Jungle" war ein "Überfall"

welt

Ali-Rivale George Foreman: "Rumble in the Jungle" war ein "Überfall"

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Im New Yorker Stadtteil Harlem und in Muhammad Alis Heimatstadt Louisville in Kentucky haben zahlreiche Fans der Boxlegende gedacht. Trauernde können in Louisville die gesamte Woche über ihr Beileid im Muhammad Ali Center bekunden. Das von Ali gegründete multikulturelle Zentrum beherbergt auch ein Museum über sein Leben.

Auch einer von Alis schärfsten Rivalen, Ex-Schwergewichtsweltmeister George Foreman, trauerte um “The Greatest”. Er hatte 1974 in Kinshasa mit Ali einen legendären Titelkampf ausgefochten, der als “Rumble in the Jungle” in die Boxgeschichte einging:

“Muhammad Ali war einzigartig. Ich habe niemals einen besser aussehenden Typen als ihn getroffen. Und er war Boxer! Ich meine, er fühlte sich der Kunst und der Politik verbunden, auch der Wissenschaft. Was für ein Phänomen! So etwas werden wir nie wieder erleben. Zu unserem Kampf “Rumble in the Jungle” – ich nannte ihn “Überfall im Dschungel” – erschien ich mit zwei Schwergewichtsgürteln und kam ohne einen wieder raus.”

Foreman habe durch den Tod von Muhammad Ali seinen besten Freund verloren

Der 84-jährige Boxpromoter Bob Arum hat Ali jahrzehntelang freundschaftlich und geschäftlich begleitet. Im ersten von Arum veranstalteten Kampf trat Ali 1966 gegen George Chuvalo an – und gewann:

“Wenn ich zurück blicke, bin ich froh, mich als seinen Freund bezeichnen zu können. Ich habe viel Zeit mit ihm verbracht. Es fällt mir schwer, über seine Erfolge zu sprechen. So großartig sie auch waren – sie verblassen im Vergleich zu den Auswirkungen, die er auf die Welt hatte.”

Arum sagte, Ali habe am Ende seiner Karriere einen größeren gesellschaftlichen Einfluss gehabt als Bürgerrechtler Martin Luther King.

Alis Familie erklärte, sie wünsche sich statt Geschenken oder Blumen Spenden für das Muhammad Ali Center in Louisville, damit es die humanitäre Arbeit fortsetzen könne.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel